Vier Podestplatzierungen in starkem Teilnehmerfeld

Am vergangenen Wochenende gingen neben den jüngsten Schwimmern von Schwarz-Weiß Lienen
beim Jungkükenschwimmen (WN berichteten) auch der ältere Nachwuchs der Jahrgänge 2010-2013
beim 33. Kükenschwimmfest des SV Olympia Borghorst an den Start. Traditionell ist dieser zweite Teil
der Wettkampfveranstaltung sehr stark besetzt. So war ein Teilnehmerfeld von fast 20 Startern pro
Jahrgang nichts Ungewöhnliches. Die 11 Lienener konnten sich dabei sehr gut behaupten und
landeten teilweise sogar Spitzenplatzierungen vor Gegnern aus Osnabrück, Rheine oder
Gelsenkirchen.
Zu diesen Spitzenplatzierungen gehören der 4. und 5. Platz von Emmi Brinkmann (2013) über 50 m
Rücken (00:56,01) und 50 m Freistil (00:50,65). Trotz Nervosität erschwamm sie dabei neue
Bestzeiten. Auch Mina Dölling (2013) konnte wie ihre Teamkollegin sehr überzeugen. In Brust
(00:57,34 ) holte sie Bronze und das unter 19 Starterinnen. Theresa Löchter, die im gleichen Jahrgang
startete, sicherte sich ordentliche Platzierungen im Mittelfeld. Vor allem mit Platz 13 in Freistil
(01:02,63) konnte sie zufrieden sein. Bei ihrer Schwester Emma (2010) war es die gleiche Strecke,
über der ihr eine Bestzeit und Platz 9 gelang (00:39,58). Nach einer Erkrankung waren beide noch
nicht wieder vollständig fit, ihre Leistungen deshalb umso höher zu gewichten. Die jüngste Lienenerin
war Marie Schwermann (2014), die mit Platz 9 in Rücken ihr bestes Ergebnis erzielte (01:05,04). Für
Greta Raab (2011) und Laura Sapundzhieva (2013) waren es die ersten Starts auf
Wettkampfveranstaltungen. Greta erreichte dabei einen guten 22. Platz unter 28. Teilnehmerinnen
in Brust (01:01,11), Laura gelang Platz 19 in Freistil (01:15,40). In Anbetracht der starken Konkurrenz
lieferten sie damit erfreuliche Ergebnisse.
Im Teilnehmerfeld der Jungen war Fynn Lindemann (2012) der unerfahrenste SWL-Athlet. Auf einem
seiner ersten Wettkämpfe erschwamm er sich Platz 14 über 50 m Brust (01:09,17). Ben Dölling
(2010) tat es seiner Schwester Mina gleich. Er sicherte sich souverän den 3. Platz in seiner
Lieblingslage Brust (00:47,96). Seinem Freund Lasse Hansen (2010) gelangen abermals
Spitzenplatzierungen. In Rücken war es sogar Platz 2 (00:43,36). Auch Trainingspartner Pelle
Brinkmann (2012) war an diesem Tag gut unterwegs. Ein 3. Platz in Freistil war eine klasse Leistung
(00:43,36). Zum Ende schwammen Ben Dölling, Pelle Brinkmann, Emma Löchter und Lasse Hansen
noch eine Freistilstaffel, bei der sie unter 16 Teams Platz 6 belegten.
Mit vier Podestplatzierungen konnten die Lienener ein positives Resümee ziehen. Im
Nachwuchsbereich können sie sich wie ihre jüngeren Teamkollegen und Geschwister beim
Jungkükenschwimmen sehen lassen.

 

Auf dem Foto sind (von vorne links) Fynn Lindemann, Theresa Löchter, Emmi Brinkmann, Laura Sapundzhieva, Mina Dölling und Marie Schwermann, (von hinten links) Pelle Brinkmann, Ben Dölling, Kampfrichterin Jana Epmann, Emma Löchter und Lasse Hansen.