Jule Hansen und Jan-Henrik Huneke sind Vereinsmeister

Nach zweijähriger Pause konnte die Schwimmabteilung von Schwarz-Weiß Lienen endlich wieder einen Wettkampf ausrichten. Und gerade die Vereinsmeisterschaften, die am vergangenen Wochenende anstanden, versprachen traditionell viel Spannung. Das Hallenbad hatte bei den rund 80 Teilnehmern im Alter von 5 bis 32 Jahren nahezu seine Kapazitätsgrenze erreicht. „Ich kann mich nicht erinnern, dass eine Vereinsmeisterschaft schon mal derart stark besetzt war.“, freute sich Elke Peters-Denter bei ihrer wahrscheinlich letzten Vereinsmeisterschaft als Abteilungsleiterin.

Die neue Kombi-Wertung versprach einen offenen Ausgang bis zum Schluss. Mit fünf Starts, bei denen alle Lagen über verschiedene Distanzen (von 50 bis 200 m) absolviert werden mussten, konnten verrechnet mit dem Jahrgang die meisten Punkte erzielt werden. Den größten Pokal sicherte sich dabei Jan-Henrik Huneke (Jg. 1999). Er setzte sich mit 554,35 Punkten denkbar knapp vor Lukas Licher (Jg. 1990; 553,13 Punkte) durch. Die guten Leistungen bei den Kreismeisterschaften und auch im Training hatten zuvor schon darauf hingedeutet. Aus dem Strahlen kam auch die neue Vereinsmeisterin Jule Hansen (Jg. 2015) bei den Teilnehmerinnen nicht mehr heraus (575,97). Bis zuletzt hatte sie nicht daran geglaubt, dass ihr dieser Coup gelingen und sie dabei die Konkurrenz deutlich distanzieren würde. Lea Licher (Jg. 1997) belegte zusammen mit ihrem Bruder Platz 2 (540,92). Auch den 3. Platz teilte sich ein Geschwisterpaar: Birte und Ruben Borgmann (Jg. 2003) schafften es auf das Podium (529,47 und 538,12).

Das Rennen um die übrigen vorderen Platzierungen war aufgrund der großen Teilnehmerzahl teils sehr eng. Bei den Mädchen belegten die Plätze 4 bis 10 Lia Rademacher, Emmi Brinkmann, Emma Löchter, Nina Hilgemann, Mina Dölling, Lea-Sophie Risse und Theresa Löchter. Nico Düing, Lasse Hansen, Anthony Ruder, Pelle Brinkmann, Ben Dölling, Hannes Gerlach und Leon Fleck schafften es ebenfalls in die Top 10. Den Ehrungen der rund 70 Schwimmerinnen und Schwimmer in der Gesamtwertung schlossen sich auch die Ehrungen der Jahrgangsmeister an, die neben den Medaillen und Pokalen auch ein kleines Präsent erhielten. Traditioneller Bestandteil der Veranstaltung ist zudem auch der 25 m-Anfängerstart, bei dem die jüngsten Schwimmkinder in diesem Jahr sogar zweimal (in Brust und Freistil) an den Start gehen konnten. Eine tolle Leistung zeigten hier Ben Schulte (Jg. 2015), Lina Dutzi, Lotte Richter, Isabell Thöle, Damian Diener, Mateo Dölling, Lennart Kleine-Börger, Leonora Möhrke (alle 2016), Greta Lienkamp und Jarno Boockhagen (beide 2017).

Für Teilnehmer als auch Organisatoren war es ein erfolgreicher Jahresabschluss und die letzte Veranstaltung vor der Schließungszeit des Hallenbades.

Download (PDF, 148KB)

 

Weitere Bilder der Veranstaltungen findet ihr hier Vereinsmeisterschaften 2022